Die zentrale Regelung

Was soll man darüber noch schreiben? Ein witterungsgeführte Regelung ist seit Jahrzehnten Stand der Technik. Gut .... meistens nie eingestellt bzw. in Werkseinstellung. :-(

Im Wesentlichen geht es um zwei Funktionen

Also im Grunde nichts weiter als eine Zuordnung der Vorlauftemperatur zur Außentemperatur und der Einstellung der Zeiten, an denen Wärme für das Gebäude (und warmes Wasser / Brauchwasser) zur Verfügung stehen soll. Eigentlich ganz einfach, wäre da nicht das Thema "Anlagendynamik". Oder die Frage: Kann eine (reine) witterungsgeführte Regelung überhaupt mit den unterschiedlichsten Rahmenbedingungen "klarkommen"?

Müssen wir hier nicht umdenken, damit der Nutzer sein "Wohlfühlkima" auch bekommt, zur richtigen Zeit am richtigen Ort?

Die Lösungen gibt es - in Theorie und Praxis. Aber dazu muss man das System Haus auch verstehen. Demnächst hier mehr .... oder schon in meinen Schulungen