Die Dämmung der Rohrleitungen

Um die Wärmeverluste der Rohrleitungen von der Wärmeerzeugung (z.B. Heizkessel) zur Wärmeübergabe (z.B. Heizkörper) so gering wie möglich zu halten, ist es wichtig, die Rohrleitungen fachgerecht zu isolieren. Dies gilt insgesondere für unbeheizte Bereiche. Um eine unkontrollierte Wärmeübergabe (speziell bei 1-Rohranlagen) zu vermeiden, sollten gerade in Wohngebäuden mit guter Wärmedämmung auch die Rohrleitungen in beheizten Räumen gut isoliert sein.

Hierzu einfach nach der aktuellen EnEV vorgehen