Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/9/d187011129/htdocs/index.php:89) in /homepages/9/d187011129/htdocs/openx/lib/xmlrpc/php/openads-xmlrpc.inc.php on line 163
Hydraulischer Abgleich - Denken im System HYDRAULISCHER ABGLEICH
 
HOME
ÜBER MICH
MEIN ZIEL
NEWS
KONTAKT
PARTNER
MEIN HAUS
GÄSTEBUCH
 
  TOP Thema
  Einleitung
  Lernen und verstehen
  Grundlagen
  Systembetrachtung 2-Rohranlagen
  Komponenten
  Der hydraulische Abgleich von 2-Rohranlagen
  Abgleichstrategien von Altanlagen
  Anlagenbeispiele - Praxistipps
  Hydraulik Spezial (1-Rohranlagen, Fußbodenheizung)
  Sanierungsfahrplan
  Hydraulische Schaltungen
  Berechnung von Heizungsanlagen
  Werkzeuge zur Berechnung (Datenscheibe, APP, DanBasic)
  Energie sparen
  Service
  Download
  FAQ (häufig gestellte Fragen)
  Schulungen
  ... auf YouTube
  Mein Energiesparhaus
  In eigener Sache
  Gästebuch
 

TOP Thema - Die "schnelle Scheibe" von Danfoss/Grundfos

Der praxisgerechte Einstieg - ohne Strangschema - ohne Schulung !

Seite Danfoss
  • Niedriger Auslegungsdifferenzdruck von 50 mbar für deutlich verbesserte Regelungseigenschaften.
  • Hohe Betriebssicherheit: Durch relativ große Voreinstellwerte merklich reduzierte Anfälligkeit bzgl. Verschmutzung im Betrieb. Doppelte Sicherheit durch integrierte Spüleinrichtung aller Danfoss Ventile.
  • Geringere Pumpenförderhöhe: Optimaler Einsatz von Hocheffizienzpumpen für max. Energieeinsparung durch geringen Auslegungsdifferenzdruck.
  • Gleichzeitige Auslegung von 2 Ventilserien (Typ N und U) für eine optimale Anpassung an die Heizlast des Raumes.
Seite Grundfos
  • Einfache Ermittlung der min. benötigten Pumpenförderhöhe und des Förderstromes über die Gebäudeheizlast.
  • Integrierte energetische Bewertung des Gebäudes
Aber reicht denn eine Datenscheibe für den hydraulischen Abgleich von Bestandsanlagen ? Ich sage: Ja, wenn man die folgenden Randbedingungen beachtet:
  • Die Heizlast des Raumes sollte annähernd identisch sein mit der Leistung der installierten Heizkörper.
  • Die Systemtemperaturen sind: 70/55/20°C - geringere Systemtemperaturen erfordern zwingend eine Berechnung der Heizlast (in DanBasic verfügbar)
.... und das alles einfach und schnell. Haben Sie den "Dreh" schon raus?


  • Die online Version starten
  • Die entsprechende "Hardware" können Sie hier bestellen
  • Ein Kurzanleitung zum downlaod finden Sie hier
  • Die Dokumentation der Voreinstellwerte - ein Muster
  • Hier finden Sie einen Fachartikel über die Datenscheibe





 
IMPRESSUM DATENSCHUTZ KONTAKT