Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/9/d187011129/htdocs/index.php:89) in /homepages/9/d187011129/htdocs/openx/lib/xmlrpc/php/openads-xmlrpc.inc.php on line 163
Hydraulischer Abgleich - Denken im System HYDRAULISCHER ABGLEICH
 
HOME
ÜBER MICH
MEIN ZIEL
NEWS
KONTAKT
PARTNER
MEIN HAUS
GÄSTEBUCH
 
  TOP Thema
  Einleitung
  Lernen und verstehen
  Grundlagen Anlagentechnik
  Armaturen im Detail
  Systembetrachtung 2-Rohranlagen
  Abgleichstrategien von Altanlagen
  Berechnung von Heizungsanlagen
  Werkzeuge zur Berechnung (Datenscheibe, APP, DanBasic)
  Fachwissen hydraulischer Abgleich
  Hydraulik Spezial (1-Rohranlagen, Fußbodenheizung)
  Anlagenbeispiele - Praxistipps
  Hydraulische Schaltungen
  Energie sparen
  Service
  Download
  FAQ (häufig gestellte Fragen)
  Schulungen
  ... auf YouTube
  Mein Energiesparhaus
  In eigener Sache
  Gästebuch
 

TOP Thema - Die "schnelle Scheibe" von Danfoss/Grundfos

Der praxisgerechte Einstieg - ohne Strangschema - ohne Schulung !

Seite Danfoss
  • Niedriger Auslegungsdifferenzdruck von 50 mbar für deutlich verbesserte Regelungseigenschaften.
  • Hohe Betriebssicherheit: Durch relativ große Voreinstellwerte merklich reduzierte Anfälligkeit bzgl. Verschmutzung im Betrieb. Doppelte Sicherheit durch integrierte Spüleinrichtung aller Danfoss Ventile.
  • Geringere Pumpenförderhöhe: Optimaler Einsatz von Hocheffizienzpumpen für max. Energieeinsparung durch geringen Auslegungsdifferenzdruck.
  • Gleichzeitige Auslegung von 2 Ventilserien (Typ N und U) für eine optimale Anpassung an die Heizlast des Raumes.
Seite Grundfos
  • Einfache Ermittlung der min. benötigten Pumpenförderhöhe und des Förderstromes über die Gebäudeheizlast.
  • Integrierte energetische Bewertung des Gebäudes
Aber reicht denn eine Datenscheibe für den hydraulischen Abgleich von Bestandsanlagen ? Ich sage: Ja, wenn man die folgenden Randbedingungen beachtet:
  • Die Heizlast des Raumes sollte annähernd identisch sein mit der Leistung der installierten Heizkörper.
  • Die Systemtemperaturen sind: 70/55/20°C - geringere Systemtemperaturen erfordern zwingend eine Berechnung der Heizlast (in DanBasic verfügbar)
.... und das alles einfach und schnell. Haben Sie den "Dreh" schon raus?


  • Die online Version starten
  • Die entsprechende "Hardware" können Sie hier bestellen
  • Ein Kurzanleitung zum downlaod finden Sie hier
  • Die Dokumentation der Voreinstellwerte - ein Muster
  • Hier finden Sie einen Fachartikel über die Datenscheibe





 
IMPRESSUM DATENSCHUTZ KONTAKT