Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/9/d187011129/htdocs/index.php:89) in /homepages/9/d187011129/htdocs/openx/lib/xmlrpc/php/openads-xmlrpc.inc.php on line 163
Hydraulischer Abgleich - Denken im System HYDRAULISCHER ABGLEICH
 
HOME
ÜBER MICH
MEIN ZIEL
NEWS
KONTAKT
PARTNER
MEIN HAUS
GÄSTEBUCH
 
  Einleitung
  TOP Thema
  Lernen und verstehen
  Grundlagen
  Systembetrachtung 2-Rohranlagen
  Komponenten
  Der hydraulische Abgleich von 2-Rohranlagen
  Abgleichstrategien von Altanlagen
  Anlagenbeispiele - Praxistipps
  Hydraulik Spezial (1-Rohranlagen, Fußbodenheizung)
  NEU: Druckunabhängiges, voreinstellbares Ventilgehäuse
  Einrohrheizung - Basiswissen
  Einrohrheizung - Praxiswissen
  Einrohrheizung - Optimierung
  Einrohrheizung - Berechnung
  Einrohrheizung - Dokumente
  Fußbodenheizung - Komponenten
  Fußbodenheizung - Berechnung
  Magnetventile
  Wasserqualität
  Wohnraumlüftung
  Sanierungsfahrplan
  Hydraulische Schaltungen
  Berechnung von Heizungsanlagen
  Werkzeuge zur Berechnung (Datenscheibe, APP, DanBasic)
  Energie sparen
  Service
  Download
  FAQ (häufig gestellte Fragen)
  Schulungen
  ... auf YouTube
  Mein Energiesparhaus
  In eigener Sache
  Gästebuch
 

Kontrollierte Wohnraumlüftung (KWL)

Was hat die KWL mit dem hydraulischen Abgleich zu tun? Nun, auch die Luft muss wie das Wasser zur richtigen Zeit in der richtigen Menge am richtigen Ort sein   ... o.k? Dieses Thema wird zu einem späteren Zeitpunkt Inhalt eines weiteren Kurses der Dancademy sein.
Hier geht es mit um einen Einstieg in dieses Thema, das auch eng mit dem hydraulischen Abgleich einer Heizungsanlage zusammenhängt. Warum? Es gibt 2 wichtige Gründe:

  • Durch den hydraulischen Abgleich wird u.a. nur soviel Wärme zur Verfügung gestellt, wie tatsächlich benötigt wird. Falsches = zu langes Lüften funktioniert nicht mehr, da keine Überleistung zur Deckung des "individuellen" Lüftungswärmebedarfs mehr zur Verfügung steht. Das geht nur mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung - einem elementar wichtigen "Baustein" zur Reduzierung der Jahresheizarbeit.  
  • Moderne Gebäude mit geringer Heizlast benötigen eine optimale Wärmeverteilung und eine hochwertige Regelung für einen max. möglichen Anlagennutzungsgrad. In diesen Gebäuden ist sowohl aus energetischen Gründen (Wärmerückgewinnung) als auch unter dem Aspekt des Wohnkomforts (Behaglichkeit / Luftfeuchtigkeit) und gesundheitlichen Gesichtspunkten (Allergien, Schimmel, Sporen, Staub) eine kontrollierte Wohnraumlüftung unverzichtbar.
Einen Einstieg zum Thema finden Sie hier



Der Air Guide von Danfoss beantwortet dazu noch Ihre Fragen

Aktuell: FGK Statusreport: Richtiges Lüften in Haus und Wohnung

Viel Spaß mit einem gesunden Klima
Bernd Scheithauer


 
IMPRESSUM DATENSCHUTZ KONTAKT

Gelistet bei den ENERGIE-TOP10 von energieportal24.de!


Brennstoffzellen - Photovoltaik -Solar - Topliste