Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/9/d187011129/htdocs/index.php:89) in /homepages/9/d187011129/htdocs/openx/lib/xmlrpc/php/openads-xmlrpc.inc.php on line 163
Hydraulischer Abgleich - Denken im System HYDRAULISCHER ABGLEICH
 
HOME
ÜBER MICH
MEIN ZIEL
NEWS
KONTAKT
PARTNER
MEIN HAUS
GÄSTEBUCH
 
  TOP Thema
  Einleitung
  Lernen und verstehen
  Grundlagen Anlagentechnik
  Armaturen im Detail
  Systembetrachtung 2-Rohranlagen
  Abgleichstrategien von Altanlagen
  Berechnung von Heizungsanlagen
  Werkzeuge zur Berechnung (Datenscheibe, APP, DanBasic)
  Fachwissen hydraulischer Abgleich
  Anlagenbeispiele - Praxistipps
  Hydraulik Spezial (1-Rohranlagen, Fußbodenheizung)
  Hydraulische Schaltungen
  Energie sparen
  Service
  Download
  FAQ (häufig gestellte Fragen)
  Schulungen
  ... auf YouTube
  Mein Energiesparhaus
  Fakten Energiebedarf
  Zusammenhänge
  Thermische Energiebilanz
  Der Energiesparweg
  Elektrische Energiebilanz
  Grundlegende Gedanken
  Das Energiekonzept
  Heizungsanlage
  Lüftungsanlage
  Photovoltaikanlage
  Berechnungen
  Messwerte Lüftung
  Energieverbrauch
  Interessante Links
  Fragen und Antworten
  In eigener Sache
  Gästebuch
 

(M)ein Energiesparhaus

Irgendwann entschließt man sich doch noch einmal ein Haus zu bauen - oder bauen zu lassen. Und wenn man sich schon einige Jahre mit dem Thema Energiesparen beschäftigt hat, dann ist es durchaus spannend zu versuchen, den "Systemgedanken" in Sachen Anlagentechnik auch auf das System "Haus" zu übertragen.

Dabei geht es mir nicht um besondere Lösungen, sondern um ein realisierbares (Energie)Konzept für ein Haus (Doppelhaushälfte), das so oder ähnlich zigtausendmal gebaut wird. Ein Konzept, das sicher auch anders hätte aussehen können, aber in kleineren oder größeren Teilen von künftigen Bauherren übernommen werden kann, weil es, so hoffe ich, in sich schlüssig ist.

Und damit auch jeder versteht, was ich damit meine, fange ich noch einmal ganz von vorne an, wenige, aber wichtige energetische Zusammenhänge aufzuzeigen, die oft vergessen oder einfach nicht beachtet werden. Vielleicht überdenkt der ein oder andere seine Investition gerade in die Anlagentechnik noch einmal oder sieht sie etwas kritischer mit der Frage: Investiere ich nicht an der falschen Stelle oder kostet mich das Energiesparen nicht zu viel Geld? Seien Sie kritisch gegenüber Aussagen und "mainstream" zu Energiesparbausteinen. Fragen Sie einfach und achten auf verständliche, plausible Antworten: Warum, wieso, weshalb? Vieles ist machbar, nicht alles sinnvoll.

Ein "Wort" zu Normen und Gesetzen: Nun, diese sind sicherlich in viele Fällen notwendig. Als solide theoretische Basis, zur Einhaltung von Grenzwerten und im Streitfall zur Beurteilung der Sachlage. Ich habe in meinem Beruf mit vielen dieser Papiere mehr oder weniger zu tun. Sei es z.B. die EnEV, die DIN 12831 (Heizlast), DIN 18599 (Energetische Bewertung), die EPBD (EU Gebäuderichtlinie) oder den Bestätigungsformularen zum hydraulischen Abgleich. Oft frage ich mich: Warum so kompliziert ? Wäre nicht ein Leitfaden = Regelwerk nicht viel sinnvoller? 
Ich möchte Ihnen zeigen, dass es mit einem Bruchteil von "Bürokratie" möglich ist, ein aus energetischer Sicht sehr gutes Haus zu bauen.

In einzelnen Kapiteln werden die konkreten Maßnahmen, Erfahrungen und Erkenntnisse immer weiter ausgebaut. Vorab hier die angedachten, einzelnen Kapitel:

Theorie

Praxis

   



 
IMPRESSUM DATENSCHUTZ KONTAKT